Spezialequipment für bessere Fahrzeugwendigkeit

Wir kommen überall rein!

 

Bei Baustellenanlieferungen wird die Rangierfähigkeit unserer Fahrer aufgrund beengter Platzverhältnisse oftmals auf die Probe gestellt. In Spielstraßen oder Neubaugebieten, aber auch auf Großbaustellen ist das Erreichen der Entladestelle mit 40-Tonnen-Zügen wegen fehlender Rangierflächen häufig kaum realisierbar.
Um unsere Fahrer bestmöglich bei diesen schwierigen Herausforderungen zu unterstützen, werden unsere Fahrzeuge mit besonderen technischen Einrichtungen zur Optimierung der Wendigkeit ausgestattet:
Bei den Kranaufliegern sind zwei von drei Achsen zwangsgelenkt, was den benötigten Rangierraum enorm reduziert und das Manövrieren auch in engste Zufahrten ermöglicht.
Noch wendiger sind unsere Gliederzüge. Hier verfügen die 3-Achs-Motorwagen über eine lenk- und liftbare Nachlaufachse, die die Manövrierfähigkeit erheblich steigert. Ist die Baustelle trotzdem nicht mit dem kompletten Zug zu erreichen, kann im Notfall der Anhänger abgestellt und die Ware mit dem Kran auf den Motorwagen umgeladen werden, um die Entladestelle nur mit dem Solofahrzeug anzufahren.

Wenn die vorgesehene Entladestelle aufgrund der Platzverhältnisse auch mit einem Motorwagen nicht mehr zugänglich ist, können wir das Gut mit geländegängigen Mitnahmestaplern an den entlegensten Stellen absetzen, wo es gebraucht wird.